Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail

Textilien Posten   no comments

Posted at 3:58 pm in Mischposten

Eine gute Geschäftsidee scheint der Handel mit der gebrauchten Kleidung zu sein. Solche Handelstätigkeit kann ziemlich schnell starten.
Das Hauptproblem kann nicht darin liegen, wo man günstige Bezugsquellen findet, sondern wo und vor allem zu welchen Bedingungen man einen Laden einrichten kann. Am besten, wenn die Fläche des Ladens größer als kleiner ist, weil ein größerer Raum z.B. als Lagerraum dienen kann, wo man ganzes Sortiment aufbewahren kann. Meistens muss man solche Fläche für den Laden einfach mieten, so lohnt es sich die Preise, die Angebote auf den Immobilienmarkt zu vergleichen, dabei auch ein paar Räume einfach zuerst zu besuchen, um vor Ort festzustellen,  kann man hier mit dem Textilien Posten sofort handeln oder eher nicht (die teure Renovierung ist nötig, die Feuchtigkeit  kann für die gelagerten Klamotten und andere Artikel schädlich sein etc.). Bevor man die Entscheidung über die Vermietung trfft, soll man noch mit dem Inhaber nochmal den Preis und andere Bedingungen des
Mietvertrags verhandeln.
Wenn wir schon einen Raum für eigenen Laden finden, haben wir die ganze Ladeneinrichtung  einzukaufen. Wir können ganz neue Ausstattung für unseren Shop bestellen oder  wenn wir am Anfang unserer Handelstätigkeit über kein großes Budget verfügen, die gebrauchten Regale, Spiegel, Umkleidungsräume etc. z.B. als Ware aus Geschäftsauflösung (Boutique-Auflösung z.B.), oder aus Konkursverkauf  zu sehr günstigen Preisen einkaufen. Kleiderbügel, Boxen, Regale, Spiegel, Einkaufswagen, Wand- und Standregale, Verkaufschütten, Beleuchtung, etc.
Als nächster Schritt ist das Sortiment zu besorgen. Die Frage ist – was für Kleidung wollen wir verkaufen – ausschließlich gebrauchte Klamotten, second hand Ware, oder vielleicht auch Textilien Posten, Restposten, Outlet Ware, Teile mit kleinen Produktionsfehlern, Ausstellungsstücke, Demoware etc.  Es gibt sehr viele günstige Bezugsquellen auf dem Schnäppchenmarkt und auch auf dem Restpostenmarkt. es wird dort nicht nur in großen Mengen gehandeln. Auch Kleinunternehmen, Online-Händler, die keine großen Lagern haben, können nicht selten hochwertige Markerware zu den viel günstigeren als UVP Preisen bestellen.

Fortsetzung folgt.

DiggEmailbufferGoogle+FacebookflattrLinkedIntumblrStumbleUponTwitterPinterestReddit

Written by admin on Juni 6th, 2013

Den Newsletter bestellen

Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail